Bodendisplays, Bodenaufsteller und Palettendisplays

Knappe + Lehbrink Promotion entwickelt und produziert Bodendisplays, Bodenaufsteller und Palettendisplays in einem modernen Betrieb mit vielfältigen Möglichkeiten. Zum Portfolio gehören verschiedene Formen von Displays, z. B. Verkaufsdisplays, Erlebnisplatzierungen, Langzeitdisplays, Schaufensterdekorationen, Shop-in-Shop-Systeme, Displays mit Licht- und Bewegungselementen,. Darüber hinaus ist Knappe + Lehbrink Promotion auch der ideale Partner für Displays die vorkonfektioniert und komplett bestückt ausgeliefert werden müssen. In unserer Konfektion werden Ihre Produkte wenn notwendig mit Samthandschuhen verpackt. Auch der Versand der Bodendisplays wird professionell für Sie abgewickelt. Eine ausgeklügelte Logistik-Software gibt uns die Möglichkeit, alle Ansprüche in puncto Lagerhaltung und Versand effizient zu erfüllen.

Palettendisplays werden häufig aus Pappe und Wellpappe gefertigt und bieten sich als einfache und kostengünstige Präsentationslösung an. Im Handel werden sie deshalb bevorzugt eingesetzt. Man kann diese beliebig bedrucken und in individuellen Formen konstruieren. Somit kann für jedes zu bewerbende Produkt ein eigener, aussagefähiger und eigenständiger Bodenaufsteller entworfen werden. Man findet solche Aufsteller im Lebensmitteleinzelhandel, in Discountmärkten oder in Getränkemärkten. Kostengünstigere Werbemöglichkeiten mit einem ähnlich großen Werbeeffekt gibt es kaum. Dank einer großen Präsentationsfläche bieten Bodenaufsteller einen hohen Aufmerksamkeitsgrad. Zudem ist die Entsorgung eines Bodendisplay aus recycelbaren Materialien umweltfreundlich. Mehrfach nutzbare Bodendisplays können aber auch aus Holz, Aluminium oder Edelstahl sowie aus Kunststoffen oder Acryl bestehen. Je nach Qualitätsanspruch und Verwendungszweck steht somit eine ganze Palette werbender Displays zur Verfügung. Auch hier gibt es einige Gestaltungsmöglichkeiten, die auf den jeweiligen Standort und Einsatzzweck hin angepasst werden können. Vor einem Delikatessenladen in der Innenstadt passt ein edles Metalldisplay, vor einen rustikalen Bioladen vielleicht eher eines aus Holz. Entscheidendes Kriterium für die Materialwahl ist auch die gewünschte Lebensdauer und Nutzung des Bodensaufstellers.

Auch der Aufstellungsort kann die Entscheidung für ein bestimmtes Display beeinflussen. Ein metallener Bodenaufsteller trotzt dem Wetter vor einem Geschäft leichter, als einer aus empfindlichen Materialien. Seine Stabilität und sein Eigengewicht bewahren ihn auch bei Wind vor Beschädigungen. Edelstahl ist zudem korrosionsbeständig. Er trotzt auch Regen und Schneefall. Lackierungen, oder Pulverbeschichtungen eines Bodendisplays können passend zu den typischen Firmenfarben gewählt werden. Zugleich werden sie durch die Farbe individualisiert. Kurzum: Mit einem Bodendisplay eröffnen sich der Werbung am Point of Sale flexible Möglichkeiten.

Der Erfolg eines Displays ist nicht zuletzt auch abhängig von der Kreativität des Displayherstellers und da ist die Knappe + Lehbrink Promotion GmbH der richtige Partner.